Jeder von uns ist Mark Zuckerberg?

Wer im Zeitalter der Digitalisierung noch Diskussionen über Datenmissbrauch anstrebt, ist vor 10 Jahren stehen geblieben. 

Wir alle tragen am Fortschritt und der Entwicklung in dieser rasanten Form unseren Anteil. Der eine verdient Geld damit, der Nächste nutzt das Produkt und der Dritte klagt an.

Aristoteles hat einmal gesagt: die Natur kreiert nichts ohne Bedeutung.

Die Menschen erschaffen vieles, ohne zu wissen, welche Konsequenzen sich oft daraus ergeben. Der Kerngedanke bleibt aber immer gleich: Wir alle leben den zentralen Gedanken der Globalisierung und der Allmacht. 

Jeder von uns ist Mark Zuckerberg und jeder von uns ist ebenso Datenmissbrauch- oder 
-nutzen?

Das ist hier die Frage…

Ein lesenswerter Artikel aus der “Zeit”.